Live-Techno-Platten sind rar und in der Regel auch unnötig. Für die Tanzsause macht es keinen nennenswerten Unterschied, ob live gespielt wird oder ein DJ auflegt. Die wenigsten Acts schaffen es, den eigenen Produktionen Spontanität einzuhauchen. Bei Mathias Schaffhäuser haben die live gespielten und gesungenen Anteile kontinuierlich zugenommen. Da lag ein Live-Album nahe. Das erscheint nun als kostenloser Download, begleitet von zwei EPs mit Edits und Remixen. Und bei der Qualität des Konzertmaterials hätte das durchaus auch als konventionelle CD seine Daseinsberechtigung. In Concert ist im Grunde eine von Mathias Schaffhäuser zusammengestellte und gemixte Best-of mit persönlicher Wpopmung. Das Publikum wird per Gesangseinlage begrüßt, es gibt grandiose Stimm-Samples („Marriage is not about romance…g). Schaffhäuser zieht Hooklines von Songs durchs ganze Set oder greift auch mal zur Harmonica, um dem Ganzen eine bluesige Note zu geben. Oder zur Melodica, um für zusätzliche Klangfarben in Form von rhythmischen Kürzeln zu sorgen. Seine sehr genau auf den Punkt produzierten Tracks beginnen durch die Live-Bearbeitung zu atmen. Eine Stunde vergeht wie im Flug, und man wünscht, dabei gewesen zu sein, damals in Leipzig, wo dieses Material zum Großteil aufgenommen wurde.