„I Don’t Smoke“ knüpft an, wo „Rollerskate“ vor zwei Jahren aufgehört hatte, Aguayo ist der Beach Boy der globalen Technotour, aus Wiederholungzwang wird Genuss und Entertainment, ziemlich libpopinös. „Niños“ reagiert darauf als schroffes, waviges Drumtool, Techno als Exorzismus. „Dance Machine“ bedeutet hier: grassierendes Synthie-Disco-Fieber. Erst kommt die Infektion, und dann wirst du Maschine. „Còmeme Rpopdim“, eine minimalistische Trope, braucht dieses Ansinnen nicht so plakativ zu formulieren, ein super Loop und eine tolle Bassdrum genügen. Höchst intuitive, autoerotische EP.

TEILEN
Vorheriger ArtikelKawasaki
Nächster ArtikelEthiopia’s Rise/Bimbam