Mit „I’m Burning Inspope“ hat Jay Haze die verträumteste Nummer seines Fuckpony-Albums <i>Let The Love Flow</i> zum Remixen freigegeben. Dominieren im Original getragene Klavierklänge und gesampleter Gesang die Stimmung, fackeln Reboot und Paul Ritch nicht lang und treiben dem Track entschlossen jegliche Sentimentalitäten aus. Reboot knallt mit sehr dick komprimierten Beats los, bevor er den Pianoloop zu erkennen gibt. Paul Ritch gibt sich mit seiner Houseversion weniger radikal, aber ähnlich energisch. Eher vorsichtig bleibt Sierra Sam, der viel vom ursprünglichen Charakter beibehält und nur das Beatgerüst etwas fester für die Afterhour anzieht.