Immer wieder hat sich Planet-Mu-Chef Mike Paradinas in den vergangenen Jahren als Archivar der britischen Rave-Kultur betätigt und legendäre, aber wenig bekannte Produzenten mit Retrospektiven vor dem Vergessen bewahrt. Nachdem er bisher die Genres Hardcore (in der Person von Bizzy B) und Jungle (Remarc) abgedeckt hat, ist jetzt Grime an der Reihe. Mit Terror Danjah erhält einer der wichtigsten Produzenten dieser Richtung endlich die Aufmerksamkeit, die ihm bisher verwehrt blieb. Gremlinz verdankt seinen title dem verzerrten Gekicher, das an die kleinen Filmmonster erinnert und auf allen Stücken von Terror Danjah zu finden ist. compilationsinformation zur CD wird Terror Danjah deshalb auch mit Timbaland verglichen, der seine Produktionen ebenfalls mit kleinen Audiosignaturen versieht. Der Vergleich ist mutig, aber im Grunde gerechtfertigt. Denn ähnlich wie Timbaland ist auch Terror Danjah ein Meister im Umgang mit komplexen Rhythmen und ungewöhnlichen Klängen. Und wer wissen will, wo Wonky-Produzenten wie Rustie, Joker oder Zomby die Inspiration für ihren schrägen Synthiesound herhaben, der sollte sich diese Platte unbedingt kaufen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelSnuff Crew
Nächster ArtikelGhosts/In Person