Sebastien San kann bereits auf eine lange Karriere zurückblicken, die er in den Neunzigern Seite an Seite mit seinem langjährigen Weggefährten Fabrice Lig auf dem eigenen Label Shield startete. Auf dem belgischen Label We Play House erscheint von dem Franzosen nun eine Fünf-Track-EP, die sich ganz klassisch von Detroit-Techno und der goldenen Deep-House-Ära beeinflusst zeigt. Nach dem gelungenen Intro wird es indes ein wenig fad: gut abgehangene, geschmackvolle Pianoakkorde und Arpeggi, die man schon unzählige Male gehört zu haben glaubt. Angenehm luftig, aber ebenfalls nicht allzu zwingend kommt der Remix von San Soda daher.

TEILEN
Vorheriger ArtikelGet Up
Nächster ArtikelHomespun Remedies