Mörderisch mitreißende Tanzboden-Schieber vom Matt-Edwards-Alias The Machine, vor allem im Remix von Dixon. Was als harmloser Conga-Electrotrack beginnt, entlädt sich nach einem kurzen Break in ein 4/4-getaktetes Percussivehouse-Inferno. Laszives Stöhnen, ein Flötenstakkato, operettenhafte Arien und Jubelgeschrei – welchen Klangelementen soll man denn nun nachhorchen? Âme setzen noch einen drauf und akzentuieren mit ihrem Mix die sphärischen Momente in dieser Musik. Und trotz alledem sind diese Tracks nicht überladen, sondern ganz im Gegenteil: groovy wie die Hölle.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBarrio Payment
Nächster ArtikelEscape