Die in der Regel einseitigen Veröffentlichungen der Crème-Organization-Seitenlinie Crème Jak beschäftigen sich meist mit rauen Acpop-Schablonen, rohen Chicago-Tracks und allem, was auf dem Internetradio-Sender CBS dazwischen passte. Während D’Marc Cantu mit seinen Wahnvorstellungen eher für Psychologiestudenten oder Sammler interessant ist, verzaubert „Final Approach“ mit tollen Melodien, für die man sich glatt noch Remixes wünscht. Das könnte auch für Normalsterbliche noch wachsen, während Hardcore-Fans unbedingt bevorzugt werden.