Munk ist ja nun Mathias Modica alleine, die andere Gomma-Hälfte Jonas Imbery betreibt sein Projekt Telonius. Auch wenn es der Name nahe legen würde, haben wir es hier nicht mit Jazz zu tun, sondern mit einer echten Rakete für den Floor. Ein funky hingeshuffelter Beat, den man in Gedanken am liebsten gleich in Chics „I Want Your Love“ hineinmischen würde, ein dicker Bass, Sprachfetzen einer weiblichen Stimme, Störgeräusche, tausend kleine Einfälle, Bombe. Dazu kommen noch der Dub, ein Mix von Zombie Nation, der den Track erwartungsgemäß noch etwas offensiver aufbretzelt, dabei aber nicht übertreibt, und die Variante von Moulinex, der im Blog-House-Style ein bisschen Neonfarbe und Achtziger-Kitsch appliziert, aber auch auf der guten Seite bleibt. Viermal fein.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBateria (inkl. dOP Mix)
Nächster Artikel