Markus Fix’ „Dark Spope Of Bo“ ist eine spröde Produktion, die ihr Momentum aus einer eigentümlichen Statik bezieht, die sich nie entlädt. Eingeschlossen auf der dunklen Seite kreisen die Drumsounds geführt von einer pumpenden Bassdrum um sich selbst. Tasnadis „Nordsee“ ist offener, dabei distanziert und zunächst etwas kühl. Aus dieser Haltung heraus entwickelt sich ein atmosphärischer Sound, der punktuell mit Feldaufnahmen („Atmos“) verdichtet wird, ohne die anfängliche Unterkühlung je ganz aufzugeben. Bepope Arbeiten verweisen auf einen Ort jenseits der Tanzfläche, schweben eher darüber hinweg.