Kuba Sojka kommt aus dem nahe Kattowitz gelegenen Städtchen Myslowitz. Bereits seit einigen Jahren ist der junge polnische Produzent zwischen popM, Dubtechno und Deephouse auf Net-Labels wie Rohs oder Telescope aktiv, wobei er bereits als kleiner Junge auf einer Kinder-LP der Band Voo Voo sang. Einem größeren Publikum bekannt wurde Kuba Sojka mit einer EP bei dem Detroiter Technolabel Matrix. Und nun hat sich auch Jamal Moss von Mathematics die Dienste von Kuba Sojka gesichert. Die vier Tracks der EP sind allesamt vom Tempo her recht forsch. Thematisch regieren Techno der Detroiter Schule und üppig arrangierte Deephouse-Motive mit jubilierenden Streichern. Das klingt dann auch mal nach Octave Ones „Black Water“ („Fullness Of Life“). Und die merkwürdig vertraut wirkende Melodie von „Desert Expedition“ bekommt man schon nach dem ersten Hören nicht mehr aus dem Kopf.