Zwei überraschende Remixe von Efdemins Albumtrack „Acpop Bells“ von 2007. Martyn hat sich anscheinend in die dengelnde Dringlichkeit des Originals verliebt. Und fertigt daraus im „Dark Mix“ auf der A-Seite einen hektisch klappernden und clonkenden Dubstep-Stepper mit hintergründigen 303-Basslines und Metallperkussion. Noch unerwarteter aber ist der „Bittersweet Mix“ auf der B-Seite: Efdemins Acpop-Glocken treten hier in den Hintergrund, davor übt sich Martyn an einer bezaubernden Klavier-Elegie inklusive Regenrauschen. Hach, bezaubernd.