White-Cover-Boy Edward tritt auf seiner ersten EP aus dem Schatten seines Konterfeis. Das Giegling-Cover ist von erhabener Weisheit. Die Prelude „Mingus“, als Referenz an den Jazz-Kontrabassisten Charles Mingus, implementiert dem folgenden „Viviens Theme“ mit seinen Stimmsamples und Piano-Hooks ähnlich wie dem Headz-Track „Human Leaks“ eine melancholisch kommunikative Spannung. Die Musik teilt sich mit. Auf der B-Seite können das vermeintlich tiefgründigere „Society 0.5.“ sowie „Saint Days In The Streets“ das Niveau trotz gefälliger Momente nicht halten, weil den Tracks genau die expressive Poetik abgeht, in der die Substanz der Edwardschen Produktionen zu liegen scheint.