Die neuen Gewächse des schüchternen Omar-S. Heuer spart der Grantler und Gimmick-Freund sogar an der Kennrille. Will heißen: Die Tracks – zwei pro Seite – laufen nahtlos ineinander über. Zwingt also vor allem den lieben DJ zu erhöhter Aufmerksamkeit. Ein Trost ist jedoch, dass mit „Flying Gorgars“ der Rocker-Track seines Fabric-Showcases endlich in der unveröffentlichten Version erhältlich ist und von „Still Serious Nic“ dicht gefolgt wird. Momente der Genialität, die aber von „Lift Him Up“ mit Don-Q am Mikrofon torpediert werden. Nennt mich einen Banausen, aber Musik und Stimme wollen sich hier nicht wirklich die Hand reichen. Mein Großvater hätte von „Katzenmusik“ gesprochen. Das milde „Flying Blind“ von der A-Seite hätte da auch fabelhaft als Titel gepasst. Eine Geste der Versöhnung: Wegen des viel zu kurzen „Flying Gorgars“ kaufe ich sogar gern doppelt.