DIVERSE Camera Lucida (Line)

Begeistert von der Möglichkeit, Sound auf diese Art räumlich visualisieren zu können, entwickelte das künstlerische Duo Evelina Domnitch und Dmitry Gelfand mit der Unterstützung verschiedener Forschungseinrichtungen eine Sonolumineszenz-Apparatur. Sonolumineszenz, ein wissenschaftlich noch nicht vollständig erschlossenes Phänomen, bezeichnet Lichteffekte in „ultraschallbeschickten“ Flüssigkeiten. Matmos, Alva Noto, COH, Asmus Tietchens und andere (seltsam, dass Ryoji Ikeda nicht dabei ist) lieferten Ultrasound-Kompositionen. In hörbare Frequenzen überführte Versionen dieser Stücke begleiten auf der DVD die abgefilmten korrespondierenden optischen Ereignisse. Ton: elektronische Geräuschmusik zwischen akademischer Abstraktion, gemäßigten Industrialschroffheiten und Ambientartigem, das von uneinlullend Hochfrequentigem durchsetzt ist. Bild: mal bläulicheres, mal weißeres Leuchten in dunkler Umgebung. Und was sehen Sie in diesen Tintenklecksen, pardon, Lichtbewegungen? Soundskulpturen? Synästhesie? Sternschnuppen? Ursuppengewitter? Naturwissenschaftliche Videokunst? Fröhliche Interdisziplinarität? Befreite Wissenschaft? Technik-Kitsch? Empiristische Esoterik? Oder Öffentlichkeitsarbeit für sonochemische Fakultäten?