Während WhoMadeWho schon längst auf diversen wichtigen Musik-Events erfolgreich die Bühne bestiegen haben, liegt nun endlich auch das Debüt-Album vor. Wie erwartet drängen sich darauf dichte Disco-Percussions in einem Potpourri aus Glam-Rock und modernem Funk. Folkloristische Instrumente begleiten irrwitzige Gitarren-Riffs, gespielt von Jeppe Kjellberg, der musikalisch eigentlich der avantgardistischen Jazz-Szene New Yorks angehört. Sänger und Bassist Tomas Høffding singt im Stil der Scissor Sisters oder auch Pink Floyd. Sein Instrument slapped äußerst tight zum Schlagzeug von Tomas Barford, der als bekannter House-DJ den Dreh mit der Hüftwackelei perfekt raus hat. Partiell beschleunigen discopope Synth-Bässe den sich stetig drehenden Glitterball. Vielleicht ist es die kompakte Art mit der WhoMadeWho vier Ären handgemachter Musik souverän auf clubtaugliches Radioformat gebracht haben. Ganz Gomma und gut.